Eazel

Deutsch

CPU-Z – was steckt wirklich in deinem PC drin?

Pros

  • Detaillierte Informationswiedergabe.
  • Daten können exportiert werden.

Nachteile

  • Die Software analysiert nur bestimmte Hardware – Komponenten und nicht das komplette System.
  • Das Design des Tools lässt zu wünschen übrig.

Möchtest du deinen gebrauchten Computer kaufen, bist du dir aber nicht wirklich sicher, was sich in seinem Inneren befindet? Möchtest du neue Hardware kaufen, weißt aber nicht genau, ob diese mit deinem Rechner kompatibel ist? Dann ist CPU-Z genau das richtige Programm für dich, denn dank dieser tollen Anwendung kann mühelos eine detaillierte Analyse der wichtigsten Hardware-Komponenten erstellt werden.

Mit CPU-Z hat man im Handumdrehen sämtliche Informationen über die Hardware vorliegen, darunter eine Auflistung über Prozessor, Socket, Schnelligkeit, System-Caché, Arbeitsspeicher, installierte Module, Motherboard, Festplatte und vieles mehr. Die Genauigkeit und Ausgiebigkeit der Information ist hervorragend, über jeden Bestandteil des Computers wird sehr ausführlich Bericht erstattet.


Darüber hinaus stellt CPU-Z die Möglichkeit zur Verfügung die gesammelten Informationen nicht nur auf dem Bildschirm anzuzeigen, sondern auch im bequemen .txt oder .html Format zu exportieren. Dies stellt sich als besonders praktisch heraus, wenn man den Bericht per E-Mail verschicken oder sich zu einem späteren Zeitpunkt in Ruhe durchlesen möchte. Es handelt sich somit um ein klasse Tool zur präzisen Hardwareanalyse, welches bösen Überraschungen vorbeugt.

CPU-Z-Symbol

Typ Freeware

Version 1.78

Größe 1.61 MB

Andere Versionen

1.78 1.76 1.75 1.74 1.72.1

Bewertung